18.06.2021 – STREAM: KIM/JUNG, Eiko Ishibashi, Anna von Hausswolff

frameless31
18 june 2021

STREAM HERE SOON
18-06-2021 20:00 CET – 19-06-2021 20:00 CET

KIM/JUNG (KR/DE)
Eiko Ishibashi (JP)
Anna von Hausswolff (SE)

program:

KIM/JUNG
Webstuhl / Weaving machine
Das Verweben der Töne / sound weaving

Performance : Yoonji Kim
Sound Object: Youngjik Jung
Camera, Audio, Editing: Youngjik Jung
Premiere: 2017, Cologne

16 min
____

Eiko Ishibashi

Music by Eiko Ishibashi
Video shot and edited by Jim O’Rourke

26 min
____

Anna von Hausswolff

IN THE CRUMBLED CHEST OF KINDNESS
ALL THOUGHTS FLY
Music written by Anna von Hausswolff

Anna von Hausswolff: organist
Joel Fabiansson: co-organist
Hans Davidsson: co-organist
Arno Humal: Bellows treader

Recorded and mixed by Filip Leyman
Mastered by Hans Olsson Brookes
Video Made by Wilhelmson
Recording equipment provided by Svenska Grammofon Studion
Recorded at Haga Church Göteborg

20 min
____

Anna von Hausswolff, Foto: Gianluca Grasselli

Anna von Hausswolff, Musikerin und Komponistin aus Schweden, gilt als absoluter Superstar an der Orgel.
Mit einer klassischen Ausbildung und einer avantgardistischen Prägung bewegt sie sich in der großen Musikwelt, tourte mit Nick Cave & The Bad Seeds, Swans, Sunn O))), Efterklang, kollaborierte mit Nils Frahm, Yann Thiersen oder spielte bei der Nobelpreis-Verleihung.
Für frameless wird sie eine Variation ihres neuen Albums All thought fly performen.
All Thoughts Fly verkörpert die Erforschung ungedachter Möglichkeiten der Orgel, zwischen Ruhe und Drama, Harmonie und Dissonanz schafft sie dabei eine unglaubliche Tiefe.

Eiko Ishibashi, Jim O’Rourke

Eiko Ishibashi ist eine Produzentin, Musikerin und Multiinstrumentalistin aus Japan.
Ihre Vielseitigkeit kennt kaum Grenzen, so arbeitet sie zwischen Kollaborationen mit dem Noise-Musiker Merzbow, als Singer-Songwriterin in Bands mit Jim O’Rourke oder komponiert Filmmusik für große Anime-Filme.
Ishibashi besitzt ein unglaubliches Gespür für Atmosphären. Ihre neuesten Werke contentless dream oder EXIT nehmen einen mit in eine andere Welt.
Wir können ihre Solo-Performance, die sie mit Klavier, Synthesizern und Fieldrecordings für frameless in ihrem Studio in Japan einspielen wird, kaum erwarten.

Yoonji Kim

Kim/Jung waren schon einmal mit ihrer Arbeit Schubladen bei frameless zu Gast. Nun schufen sie mit Webstuhl /Weaving Machine eine neue Skulptur, die als Werkzeug und Musikinstrument fungiert.
Dabei verfolgen sie zum einen die Idee eines Klangteppichs. Zum anderen liegt diesem Klangobjekt die buddhistische Vorstellung „YEON“ (Faden-Knoten) zu Grunde.
Webstuhl steht somit für die uralte handwerkliche Technik Stoff herzustellen und ist zugleich ein Instrument zur Erzeugung unterschiedlichster klanglicher Nuancen: dem Verweben von Klängen zu einem verdichteten Gewebe, das in Raum und Zeit erfahrbar wird.
Yoonji Kim studierte Dirigieren und Komposition in Seoul und Köln. Youngjik Jung studierte Skulptur in Korea und arbeitet an der Alanus Universität für Kunst und Gesellschaft in Bonn.

Kim/Jung Webstuhl, Foto: Yoonji Kim